Stundenbuch | Verbunden sein

Du bist nicht Öl nicht Luft, nur der Verbrennungspunkt, der Brennpunkt, wo das Licht geboren wird. Du bist nur die Linse im Lichtstrom. Nur so kannst Du das…

Als sich die Grenzen auflösen

In niedrigen Wolken stirbt das Licht. Der fallende Schnee trinkt vom Dunkel. Gebettet in Schweigen, decken mich Zweige mit ihrer Geborgenheit. Als sich die Grenzen auflösen, aufs neue das…

Bildgeschichte | Am Dom zu Mailand stehe ich

Am Dom zu Mailand stehe ich. In diesem heiteren Gestein, Das so verspielt ist: Ich allein Ganz groß und ernst. Ein Stein – mein Leben.

Lyrik | Dieser Drang

Einsamkeit blüht auf nacktem Ast Ich rieche mich dieser Drang zum Unerschaffenen

Lyrik | Des Nachts fegt sie

Des Nachts fegt sie durch meine Träume Worte in Flitterkostüm Bedeutung hinter Masken aus bunten Metaphern durcheinander wirbelnd und schreiend niemals werde ich Dich los.

Logbuch | Zur Wiedervorlage

kissen. bützen. farbrausch einfach klar, kalt, köstlich laufen. die schuhe quietschen apfelblüten tagträumen espressologisch rauf, runter, lauter, lauter. mut. fehlerhaft sehnsucht tiefenrausch lachs, kokosmilch & spinat atem atmen…

Roter Faden | Gedankenverloren.

Gedankenverloren. Gedanken verloren. Gedanken. Verloren. Gedanken. Verloren

Satzzeichen | NICHTSDESTOTROTZ

Ausrufezeichen mag ich nicht. Eigentlich. Fragezeichen gegenüber habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Ich mag sie, sehr sogar. Nur wenn sie zu lange im Raum stehen, dann finde ich…

Lyrik | intermittierender regen

unsicherheiten des seins der freund in mir intermittierender regen

Lyrik | im Regen die Flüsse

im Regen die Flüsse beginnen zu schwellen in meinen Adern mein Herz wird ein Ozean wo Wale singen tiefblaue Lieder von Ewigkeit

Lyrik | Im großen Zimmer

Ein Nebeltag Das große Zimmer ist verlassen und still Herzenswärme

Gedankengang | Eine Schlange ist eine Schlange. Oder nicht?!

Gedankengang Eine Schlange, eine Schlange. Warum bekam sie dieses Tier nicht aus dem Kopf? Es war ihr erster Gedanke und es war jener, der immer wieder kehrte, wenn…

„Was man nicht beschreiben kann, das gibt es nicht.“

Am Tisch im Wohnzimmer. Der Blick auf die leere Straße. Und ich schrieb und schrieb, hörte, wanderte durch die Zimmer und hörte, schrieb, schrieb, weinte, hörte, lächelte vor mich…

Gedanken Fragmente | loslassen.halten

loslassen espresso, espresso.macchiato kühl, glatt, leder schnitzeljagd geräusche ohne kulisse ich mag das wort meditation nicht, nicht im neueren sprachgebrauch. der alte scheint vergessen. marc cary: rhodes ahead…

Textfragmente | Sie ist weg

Das Mobiltelefon vibriert in ihrer Tasche. Mit der rechten Hand hält sie sich ein Ohr zu, mit der linken das Telefon ans andere Ohr. „Ja?“ „Wann kommst du?“…

Lyrik | Die Macht der Wiederholung

([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|([{<♦>}])|ᔭlᔭ|. Die Wiederholung ist kein Garant dafür, verstanden zu werden.

Des Pianisten Fingerspitzen

Augenblicklich des Pianisten Fingerspitzen zugetan. Bäume die klebrige Tränen vergießen. Herbstlicher Abend.

Drachen | Wolken

Nicht Federn aber Schuppen/ Drachen Wolken die in Richtung Sonnenaufgang schwimmen / um Feuer zu fangen.

Die Wollust des Tangos

Zu Zweit das Leben tanzen ungeachtet des Tempos. Ich bekenne aber die Wollust des Tangos treibt uns an.

error: Content is protected !!